SEO Schritt für Schritt

Das schöne an SEO ist: Sie können jederzeit sofort loslegen. Es gibt immer etwas, das Sie an Ihrer Webseite optimieren können und vieles davon können Sie einfach selbst durchführen. Im Folgenden eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Optimierung Ihrer Webseite.

Keyword-Strategie ausarbeiten

Im ersten Schritt erstellen Sie eine Liste mit Suchbegriffen (= Keywords) zu denen Ihre Webseite in Suchmaschinen gefunden werden soll. Nehmen Sie sich dafür ausreichend Zeit, denn diese Liste stellt die Grundlage Ihrer SEO-Strategie dar.

  1. Sicher haben Sie bereits einige Begriffe im Kopf. Schreiben Sie diese untereinander in eine Excel-Tabelle in eine Spalte namens „Keywords“.
  2. Erstellen Sie einen Google Ads-Account (früher AdWords), sofern Sie noch keinen haben. Rufen Sie dann den Google Keyword Planner
  3. Klicken Sie auf „Neue Keywords entdecken“ und geben Sie den ersten Begriff Ihrer Liste ein. Achten Sie darauf, dass Ziel-Land und -Sprache korrekt gewählt sind. Wenn Sie anschließend auf „Ergebnisse anzeigen“ klicken, erhalten Sie eine Liste mit ähnlichen Keywords. Übernehmen Sie davon diejenigen, die Ihnen passend erscheinen, in Ihre Excel-Liste. Übernehmen Sie auch die durchschnittliche Anzahl der Suchanfragen pro Monat in Ihre Liste, um einen Anhaltspunkt für die Wichtigkeit der einzelnen Keywords zu haben.
  4. Geben Sie die Begriffe, die Sie neu in Ihre Excel-Liste aufgenommen haben, wieder als Ausgangs-Keywords in den Keyword Planner ein, um noch mehr Keywords zu finden. Wiederholen Sie diesen Schritt so lange, bis Sie sicher sind, alle relevanten Keywords gefunden zu haben.
  5. Fügen Sie eine zweite Spalte namens „Keyword-Gruppe“ hinzu, in die Sie Überbegriffe für die einzelnen Keywords eintragen. Ziel ist es, alle Keywords in Gruppen von ähnlichen bzw. synonymen Keywords zusammenzufassen. Die Begriffe „Suchmaschinenoptimierung“, „SEO“ und „SEO Optimierung“ gehören bspw. in eine gemeinsame Gruppe, da sie synonym sind.
  6. Das Ergebnis ist eine mehr oder weniger lange Liste mit Keyword-Gruppen, die jeweils aus einer Reihe von sehr ähnlichen oder synonymen Keywords bestehen.

Webseite umstrukturieren

Im nächsten Schritt erstellen Sie einen Plan, wie die Keywords bzw. die Keyword-Gruppen auf die einzelnen Unterseiten Ihrer Webseite verteilt werden. Jede Keyword-Gruppe soll am Ende genau eine entsprechende Unterseite haben. Dieser Prozess ist keine Einbahnstraße, d. h. Sie können auch die Keyword-Gruppen so einteilen, dass Sie zu den Unterseiten passen.

In der Regel bleiben am Ende einige Keyword-Gruppen übrig, die auf keine der bestehenden Unterseiten passen. Für diese Keyword-Gruppen können Sie später neue Unterseiten anlegen.

Bestehende Inhalte überarbeiten

Für jede Ihrer bestehenden Unterseiten haben Sie jetzt eine Liste mit Keywords. Diese müssen Sie nun im Inhalt der jeweiligen Seite unterbringen. Ziel ist es dabei, einen Text in natürlicher Sprache zu verfassen, ohne dass er mit Keywords vollgestopft wirkt. Entgegen vieler SEO-Tipps im Web gibt es dabei nicht die optimale Keyword-Dichte. Denken Sie bei der Erstellung bzw. Überarbeitung der Inhalte nicht zu lange über die Keywords nach. Vielmehr sollten Sie Ihre Nutzer, Kunden und Website-Besucher im Hinterkopf haben.

Weitere Inhalte erstellen

Die meisten Webseiten haben zu wenige einzigartige Inhalte und werden deshalb von Suchmaschinen zu keinem relevanten Keyword in den Top10 gelistet. Seien Sie kreativ, durchforsten Sie Ihr E-Mail-Archiv nach Fragen, die Ihre Kunden Ihnen gestellt haben und beantworten Sie diese Fragen auf Ihrer Webseite. Beschreiben Sie alle Aspekte Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Seien Sie transparent und eröffnen Sie Einblicke in Ihr Unternehmen, fügen Sie Ihrer Webseite Hintergründe zu Ihrer Person und Informationen über Ihre Mitarbeiter hinzu. Lassen Sie keine Zweifel daran, wer Sie sind und über welche Kompetenzen Sie und Ihr Unternehmen verfügen. Schreiben Sie Ihr Wissen nieder und veröffentlichen Sie auf Ihrer Webseite.

Denken Sie über den Tellerrand hinaus und schreiben Sie über Themen, die Ihre Kunden interessieren, auch wenn diese nicht direkt mit Ihrem Angebot in Verbindung stehen.

Erstellen Sie Fotos, Grafiken und Videos, um Ihre Text-Inhalte zu ergänzen.

Einzigartige Inhalte

Für ein gutes Google-Ranking ist es wichtig, dass möglichst alle Unterseiten Ihrer Webseite über einzigartige Inhalte verfügen.

Alle Inhalte Ihrer Webseite sollen nur auf Ihrer Webseite selbst zu finden sein. Kopieren Sie keine Inhalte von anderen Webseiten und lassen Sie niemanden Ihre Inhalte kopieren.

Jede Unterseite soll einzigartige Inhalte enthalten. Entfernen Sie Unterseiten ohne einzigartige Inhalte oder blockieren Sie deren Aufnahme in den Suchindex.

HTML-Titel

Erstellen sie für jede Unterseite einen HTML-Titel, der ca. 65 Zeichen lang ist und die wichtigsten Keywords für die jeweilige Unterseite enthält. Der HTML-Titel ist der anklickbare Text, der von Suchmaschinen als Überschrift für die einzelnen Suchtreffer genutzt wird. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie die HTML-Titel Ihrer Unterseiten festlegen können, fragen Sie Ihren Webdesigner.

Categories
SEO-Praxis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.